Was gerade dringend benötigt wird

Hier finden Sie eine Auflistung von Dingen die wir mit dem nächsten Hilfsgütertransport in die Ukraine senden möchten. Die Abgabe ist in  unserem Hilfsgüterlager während der Öffnungszeiten möglich (s. "Termine") oder nach telefonischer Vereinbarung (s. "Kontakt").

Weiterhin informieren wir hier über den aktuellen Finanzbedarf bei Projekten und individuellen Notfällen.

Aktuelle Informationen

30.12.2017

 

Hilfe die ankommt

 

Der letzte Hilfsgütertransport wurde Anfang Dezember beladen und auf die Reise geschickt. Nun erhielten wir die Nachricht, dass die Zollabfertigung schneller als üblich über die Bühne ging und die ersten Auslieferungen bereits erfolgten. Bedürftige Privatpersonen und Familien mit behinderten Angehörigen konnten schon unterstützt werden. Unsere Helferinnen berichten von rührenden Szenen bei der Übergabe, von feuchten Augen und von großer Dankbarkeit.

 

Da nur vier Prozent der Ukrainer protestantisch oder katholisch sind, begehen die meisten das Weihnachtsfest nach orthodoxem Brauch erst am 7. Januar. Für einige kommen also die von Ihnen gespendeten Hilfsgüter noch rechtzeitig als richtige Weihnachtsgeschenke an.

 

Gerne geben wir den Dank an Sie weiter.

 

Vereinstreffen der Osteuropahilfe 2018

 

in der Gaststätte "Löwenbräu" in Wolfratshausen, Untermarkt

     Donnerstag 18. Januar

 um 19:30

 

Weitere Auskünfte unter der Tel.-Nr. 08171/910645

Mail: erhardhoppe@aol.com

Aktuelles von der PK Schäftlarn

Deutschkurs bei Freunden

Im Rahmen der Freundschaft zwischen Schäftlarn und der ukrainischen Gemeinde Pidkamin waren die 17jährigen Zwillinge Liliia und Sofiia Obushynska bei Gastmutter Gerlinde Gerum in Schäftlarn. Zwei Wochen lang drückten sie als Gastschülerinnen die Schulbank im Rainer-Maria-Rilke-Gymnasium in Icking. Da sie bereits mit sehr guten Deutsch Kenntnissen ankamen, konnten sie problemlos am Unterricht teilnehmen. Sie stellten fest, dass der Unterricht hier nicht so streng ist wie zu Hause. An den Wochenenden organisierten die Mitglieder der Schäftlarner Pidkamin-Gruppe Ausflüge in die Berge, zu Königsschlössern und nach München.  Ein Besuch auf der Wies‘n war selbstverständlich auch im Programm. Maria Reitinger als Initiatorin des Gastschulprojekts mit Pidkamin bedankt sich bei allen Beteiligten, besonders bei Schulleiterin Astrid Barbeau und Kollegstufenleiter Wolfgang Adam. Sie freut sich, dass  alles bestens  funktionierte und plant schon eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Rubriken

"Projektgruppe Schäftlarn" und

"Pressemitteilungen"

 

Unser Spendenkonto:

 

Osteuropahilfe e.V.

IBAN:

DE97700543060055003560 

BIC:

BYLADEM1WOR

 

 

 

Unterstützung durch:

ProPEDES Klapka GmbH