Häufig gestellte Fragen

 

1. Wo liegt Brody bzw. Pidkamin?


In  der Nordwestukraine, ca. 100 Km nordöstlich von Lemberg ( Lwiw ).

 

Lwiw finden:

Karte um etwa zwei Kartenbreiten leicht nach rechts oben verschieben oder

Karte durch Klick auf Symbol oben rechts vergrößern und nach rechts verschieben,

verkleinern durch 'Esc'.

 

2. Warum kümmert sich die Osteuropahilfe um hilfsbedürftige Menschen in der Ukraine, wo es doch bei uns ähnliche Not gibt?

 

Im Rahmen der Städtefreundschaft zwischen Wolfratshausen und Brody sowie Schäftlarn und Pidkamin, beide Orte im Bereich von Lemberg in der Westukraine gelegen, hilft die Osteuropahilfe seit bald dreißig Jahren bedürftigen Menschen.

 

Grund ist das Ausmaß an menschlichem Elend, Not und Vernachlässigung dort, welches die Situation unterstützungsbedürftiger Menschen in unserem Land bei weitem übersteigt. Korruption und ein untätiger Staat machen das Schicksal der Betroffenen aussichtslos.

 

Die Verhältnisse in sozialen Einrichtungen (Krankenhäuser, Altenheimen etc.) sind erschreckend: Vernachlässigung der hilfesuchenden Menschen, Schmutz, verrottete Ausstattung usw. kann man sich hier gar nicht vorstellen.

Ein besonderes Thema ist das Schicksal vieler von ihren Männern alleingelassenen Frauen, die sich um die Kinder, oft auch kranke oder behinderte, kümmern müssen und damit nicht nur finanziell völlig überfordert sind. Deshalb ist es uns wert, Zeit und Kosten einzusetzen für diese Menschen, denen wir mit relativ geringen Mitteln aus dem Elend helfen können und wieder Lebensmut verschaffen, z.B. mit einer Familienpatenschaft, aber auch mit Sach- und Geldspenden.

 

3. Warum soll ich Mitglied der Osteuropahilfe e.V. werden?

 

Diese Frage kommt häufig von Menschen, die sich bisher weder hier bei uns in der Region noch im Ausland engagiert haben, deren Interesse aber vielleicht nach dem Kennenlernen einiger typischer Fälle auf dieser Homepage geweckt wird oder wurde.

Wer wo hilft hängt meistens von ganz persönlichen Gründen ab. Es können persönliche Erfahrungen sein, das Engagement kann durch Freundschaften oder die Familie ausgelöst worden sein, es hängt fast immer von den eigenen Fähigkeiten ab, was kann ich gut, was macht mir Freude, wofür bin ich geeignet. Oft spielt auch die politische oder weltanschauliche Überzeugung eine Rolle. Engagierte Menschen und kleine Organisationen wie die Osteuropahilfe lösen keine  strukturellen Probleme, bieten aber für einzelne Menschen wichtige Hilfestellungen.
 

4. Wie kann ich bei der Osteuropahilfe Mitglied werden?

 

Falls Sie meinen, dass Sie entsprechend ihren Überzeugungen, ihrem Können und Vermögen aktiv humanitäre Arbeit leisten wollen und Befriedigung darin finden, wäre die Mitgliedschaft in der Osteuropahilfe ein empfehlenswerter Schritt und willkommen.

Sie können auch direkt Verbindung mit uns aufnehmen. Wir würden uns freuen, Sie bald bei uns willkommen heißen zu können!

 

5. Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

 

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt für ein Einzelmitglied 20.- EUR, für Ehepaare 30.- EUR/Jahr

 

6. Kann ich an Ihrem nächsten Treffen teilnehmen?

 

Gäste zu den etwa alle zwei Monate in der Gaststätte Löwenbräu, Untermarkt  in Wolfratshausen stattfindenden Treffen sind herzlich eingeladen.

 

Termine finden Sie auf unserer Seiten 'Termine'  oder

'Aktuelle Informationen' .

 

7. Wie kann ich Geldspenden machen, bekomme ich eine Spendenquittung?

 

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das folgende Konto:

          Osteuropahilfe e.V.

          IBAN: DE97 7005 4306 0055 0035 60

          BIC: BYLADEM1WOR

Für Geldspenden über 200.-Euro stellt der Verein automatisch eine Zuwendungsbescheinigung aus, die steuerlich geltend gemacht werden kann. Für Beträge bis einschließlich 200.- Euro wird  der Einzahlungsbeleg als Zuwendungsbescheinigung vom Finanzamt anerkannt.

 

 

8. Wo und wann kann ich Hilfsgüter abgeben?

 

Das Hilfsgüterlager befindet sich in:

 

82319 Starnberg
    
Josef Jägerhuberstr. 15 
 
am 'Gasthof in der Au'

Die Öffnungszeiten finden Sie unter 'Termine'.

 

Die Transporte werden nur durch Spenden finanziert, an denen Sie sich bei dieser Gelegenheit dankenswerter-weise beteiligen können.

Hier finden Sie unser Hilfsgüterlager in Starnberg

 

 

9. Können Sie meine Hilfsgüter abholen?

 

Schwere oder sperrige Hilfsgüter holen wir nach vorheriger, telefonischer Vereinbarung gerne bei Ihnen zu Hause im Umkreis von etwa 25 km ab.

 

 

10. Ich möchte auch helfen, was muss ich tun, wenn ich aktiv mithelfen will?

 

Bitte informieren Sie sich auf dieser Website unter 'Mitgliedschaft' oder wenden Sie sich auch gerne an ein Vorstandsmitglied.


 

11. Welche Hilfsgüter werden gebraucht?

 

Kleidung, Bettwäsche, Schuhe, Matratzen, Decken, Haushaltsgegenstände - keine Möbel - (Kühlschränke,Staubsauger, Zusatzheizgeräte, Gasherde,  Elektrogeräte), digitale Hörgeräte,  PC´s, Smartphones, Flachbild TV.

 

 

12. Wie ist sichergestellt, dass meine Sachen auch beim richtigen Empfänger ankommen?

 

Durch intensive, persönliche Kontakte sowie regelmäßig durchgeführte Kontrollbesuche sind wir in der Lage, die korrekte Verteilung der Hilfsgüter und die  Betreuung der Patenfamilien zuverlässig zu überprüfen.

 

Kontakt:

Erhard Hoppe

Tel.: 08171-910645

 

Unser Spendenkonto:

 

Osteuropahilfe e.V.

IBAN:

DE97700543060055003560 

BIC:

BYLADEM1WOR

 

 

 

Unsere

Unterstützer:

ProPEDES Klapka GmbH