Mitgliedschaft

 

Aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht

 

Sie sind schon im Ruhestand oder stehen kurz davor, ob Mann oder Frau?

Sie sind ein Mensch, dem das Schicksal anderer Menschen nicht gleichgültig ist?

Sie als Frau haben ein soziales Herz und helfen gerne z.B. bei der Kleiderannahme oder beim Organisieren von Spenden?

Sie haben noch genug Kraft, um beim Beladen eines LKWs mit Hilfsgütern mitzuhelfen?

Sie arbeiten gerne mit Gleichgesinnten zusammen und sehen bei Reisen z.B. in die Ukraine, auch kritisch hinter die Kulissen?

 

Dann sind Sie richtig bei der Osteuropahilfe der Landkreise

Starnberg und Bad Tölz-Wolfratshausen e.V.

 

Die Osteuropahilfe der Landkreise Starnberg und Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. gehört mit Ihren vielfältigen Aktivitäten zu den führenden humanitären Hilfsorganisationen in den beiden Landkreisen.

Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren unterstützt der Verein bedürftige und benachteiligte Menschen in den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion, heute mit Schwerpunkt Ukraine.

 

Neugierig?

 

Lernen Sie uns für Sie völlig unverbindlich durch ein direktes Telefonat mit einem Vorstandsmitglied kennen und/oder kommen Sie zu unserem nächsten Vereinsabend in der Gaststätte „Löwenbräu“ am Untermarkt in Wolfratshausen.

 

 

 

Das erwartet Sie als neues Mitglied:

 

Im Einzelnen suchen wir:

09.10.2017

 

Mitarbeiter/in im Bereich Vereinsfinanzen

 

Rund 450 Buchungssätze pro Jahr, drei Bankkonten mit jährlichen Ein- und Ausgaben im mittleren fünfstelligen Bereich, über zwanzig Patenschaften sowie das Ausstellen von Spendenbescheinigungen u.a. sind einige Kennziffern, die den Bereich Finanzen des Vereins Osteuropahilfe beschreiben. Dessen reibungsloses Funktionieren ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche humanitäre Arbeit der Osteuropahilfe. Wir suchen daher einen ehrenamtlich tätigen weiblichen oder männlichen Mitarbeiter zur Entlastung des Schatzmeisters. Er soll vor allem die laufenden Kontobewegungen dokumentieren, kontieren und buchen und hierfür einige Stunden monatlich zur Verfügung stellen. Er arbeitet eng mit dem 1.Vorsitzen bzw. mit dem Schatzmeister zusammen.

 

Und das sollten Sie mitbringen:

  • Sie sind es gewohnt mit Zahlen umzugehen
  • Sie schätzen sich selbst als genau und zuverlässig ein
  • Sie sind sicher im Umgang mit Word und Excel
  • Sie haben Erfahrungen mit Online-Banking
  • Sie stehen hinter dem humanitären Engagement der Osteuropahilfe
  • Sie sind in der Lage sich für einige Stunden pro Monat frei zu machen
  • Sie sind bereit, diese Aufgabe ehrenamtlich zu übernehmen

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und eine verantwortungsvolle Aufgabe im Rahmen eines gesellschaftlichen Engagements mit zusätzlicher persönlichen Befriedigung suchen, dann melden Sie sich einfach bei uns über das Kontaktformular, per e-Mail oder direkt telefonisch.

 

 

 

Familienhilfe und Patenschaften

 

Von Staat und Gesellschaft vergessen sind zahlreiche Mütter, die sich dafür entscheiden ihre behinderten Kinder nicht in staatliche Einrichtungen abzuschieben, sondern eigenverantwortlich zu Hause zu pflegen. Diese Frauen leisten Übermenschliches und leben mit der ständigen Angst, wie sie den Lebensunterhalt sicherstellen können. Mit unserem Familienhilfeprojekt unterstützen wir sie sowohl bei der laufenden Haushaltsführung als auch in plötzlich auftretenden Notfällen.

Da sowohl die Hilfeempfängerinnen als auch die Betreuerinnen in der Ukraine Frauen sind, halten wir für diese wichtige, ehrenamtliche Koordinationsaufgabe eine Frau als Ansprechpartnerin für besonders geeignet.

 

Die Aufgaben:

  • Kenntnis der Lebensumstände der betreuten Familien

  • Kontakte zu den Betreuerinnen in der Ukraine aufrecht erhalten (deutsch, englisch)

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Berichten und Informationen an die Spender/innen

  • Mitwirkung bei der Übernahme neuer Patenschaften oder bei zeitlich begrenzten Familienhilfen

  • Gewinnung neuer Spender/innen

 

Was sollten Sie mitbringen:

  • Ein Herz für Frauen und Familien in schwierigen Lebensumständen

  • Kontaktbereitschaft und Empathie

  • Interesse an fremden Kulturen und Mentalitäten

 

Ansprechpartner:    

 

                    Heidrun Opitz;

                  Tel.: 08171-17161

      heidrun.opitz@osteuropa-hilfe.de

Kontakt:

Erhard Hoppe

Tel.: 08171-910645

 

Unser Spendenkonto:

 

Osteuropahilfe e.V.

IBAN:

DE97700543060055003560 

BIC:

BYLADEM1WOR

 

 

 

Unsere

Unterstützer:

ProPEDES Klapka GmbH